Portrait    Kontakt    Referenzen    Preise    Links    

Krafttraining

In den Industrieländern leiden bereits ca. 80% der Bevölkerung an Gelenk-, Rücken- oder anderweitigen Haltungsschäden. Rund 2/3 der Beschwerden sind muskulär bedingt. Auffallend ist die Zunahme der Osteoporosefälle, die vor allem bei Frauen in den Wechseljahren gehäuft vorkommen. Inaktivität führt zu einer Unterentwicklung des Bewegungsapparates. Dies ist der Grund, dass die Muskulatur ihre Schutz-, Halte- und Stützfunktionen nicht genügend wahrnehmen kann. Ein gezieltes Training des Muskelapparates führt zu einer erheblichen Stabilisierung und Kräftigung des Körpers. Krafttraining kann hier häufig Wunder bewirken. Das heute bekannte Krafttraining ist seit einigen Jahren das Fundament sämtlicher Sportarten geworden und hat dadurch einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht. Durch Krafttraing wird primär einmal die Körperkraft erhöht. Durch die Belastung der Muskulatur erreichen wir zunächst eine Schwächung derselben. Nun versucht der Körper sich gegen diese Schwächung zu wehren, indem er durch Verdickung der Muskelfasern seine Leistungsfähigkeit erhöht. (Ueberkompensation). Dieses Phänomen kennen wir auch bei den Knochen. (z.B. Kallusbildung bei Knochenbrüchen).

Ein anderer Effekt liegt darin, dass durch die günstige Beeinflussung  von Stoffwechsel, Durchblutung und Sauerstoffzufuhr vor allem bei angeschlagener Gesundheit, die Heilungs-Prozesse enorm unterstützt werden. (Bis zu 50% kürzere Heilungszeiten).

Der passive Bewegungsapparat, also die Knochen und Gelenke werden durch die Zug- und Druckkräfte beim Krafttraining günstig beeinflusst. Insbesondere bei der Vorbeugung oder der Unterstützung von Osteoporose bedingten Beschwerden, ist Krafttraining eines der erfolgversprechendsten Möglichkeiten. Um den Effekt des Trainings optimal zu nutzen, braucht es eine ideale Abstimmung von Trainingseinheiten, Intensität, Wiederholungen, Pausen und Ernährung. Es ist absolut nicht nötig, auch nicht wünschenswert, zu viele verschiedene Uebungen durchzuführen, wenn man weiss, dass bei einer gesunden Person mit drei Uebungen rund 80% des Körpers bereits trainiert werden können. (Kniebeuge, Klimmzüge, Barrenstütze).

Mit gezieltem Krafttraining steigern Sie Ihr Wohlbefinden, stärken Ihr Immunsystem und entlasten Ihre Psyche von Stress.  

Vorträge
In verschiedenen, auch öffentlich zugänglichen Vorträgen, informieren wir Sie über Ernährung und Krafttraining. Interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 
Zellvital 2009